Pfeil Logo Heer Gruppe Logo Körner Druck Körner Premium Logo logo_kraftpremium Logo Walterdigital logo_WalterDigital

Mit Medien bewegen – das ist die Heer Gruppe

Wir produzieren Medien – Rollenoffset für hohe Umfänge

WPM Druck ist der Spezialist für die Herstellung von Katalogen, Verzeichnismedien und anderen Produkten aus dem High-Volume-Bereich.

weiter zu WPM Druck

Kompetenz in Qualität – Ihre Rollenoffsetdruckerei

Körner ist eine der führenden Rollenoffset-Druckereien in Deutschland.Wir produzieren Ihre Kataloge, Zeitschriften und Beilagen.  

weiter zu Körner Druck

flexibel und individuell –
Digitaldruck in Perfektion

Walter Digital ist Ihr Partner für individuell gedruckte Kommunikation und Web-to-Print Lösungen.

weiter zu Walter Digital

Kundenorientiertes Handeln –
flexible Lösungen

Das Traditionsunternehmen Kraft Premium produziert am Standort Ettlingen hochwertigste Printmedien mit den Schwerpunkten Geschäftsberichte, Zeitschriften, Kataloge und Bücher.

weiter zu Kraft Premium

Gemeinsam das
Besondere schaffen.

Körner Premium steht für Bogenoffset in Premium-Qualität. Für Kunden und Marken, die das Besondere suchen.

weiter zu Körner Premium

161208 mitarbeiterehrungv.l.n.r.: Udo Groneberg, Birol Cöpoglu, Jean-Philippe Wind, Giuseppe Carnevale, Tino Heer und Ümit BaltaciAuch dieses Jahr können wir wieder einige Mitarbeiter für Ihre langjährige Firmenzugehörigkeit auszeichnen. Am Donnerstag, den 8. Dezember 2016 wurden deshalb im Rahmen einer kleinen Feierstunde unsere Jubilare geehrt:

Für stolze 25 Jahre Betriebszugehörigkeit wurden Herr Birol Cöpoglu und Herr Giuseppe Carnevale ausgezeichnet. Herr Cöpoglu schaut als Haustechniker seit 1991 nach dem Rechten bei Körner Druck und Herr Carnevale ist für die Papierlagerung zuständig. Außerdem feierte Herr Ümit Baltaci sein 10-jähriges Firmenjubiläum. Herr Baltaci arbeitet seit 2006 als Maschinen- und Anlagenführer in der Weiterverarbeitung.


upload PSO alle unternehmen.jpg.520x520v.l.n.r.: Sven Jauch, Marcus Appel, Tino HeerAlle Unternehmen der Heer Gruppe wurden im September nach dem ProzessStandard Offsetdruck (PSO) zertifiziert; Körner Druck und Körner Premium zum dritten Mal, Willmy in Nürnberg zum ersten Mal.

Seit April 2016 gehört die Nürnberger Katalog- und Telefonbuchdruckerei Willmy zur Heer Gruppe und es war allen wichtig, auch dieses Unternehmen mit den Bereichen Bogen- und Rollenoffsetdruck sowie der Druckvorstufe möglichst schnell zu zertifizieren, um umgehend den gleichen Stand zu dokumentieren. Körner Druck bietet seinen Kunden somit an jedem Standort dieselbe garantierte Qualität. Deshalb wird auch in Zukunft jedes der Unternehmen regelmäßig zertifiziert.


geschaeftsleitung koernerv.l.n.r.: Jean-Philippe Wind, Henning Fischer, Tino Heer und Sven Jauch

Die Heer Gruppe hat rückwirkend zum 1. Oktober 2016 die innovative Druckerei „Walter Digital GmbH“ aus Korntal-Münchingen mehrheitlich übernommen. Zeitgleich wurde, gemeinsam mit Alois Klumpp, dem Geschäftsführendem Gesellschafter von Körner Premium, und Werner Kraft, das Ziel erreicht, die in Insolvenz befindliche Digital- und Bogenoffsetdruckerei Kraft aus Ettlingen zu übernehmen. Tino Heer, Geschäftsführender Gesellschafter der Heer Medienholding, und Alois Klumpp konnten die Familie Kraft als Mitgesellschafter gewinnen. Das Unternehmen wird künftig unter dem Namen „Kraft Premium GmbH“ firmieren.


Nachwuchswerbung Ausbilung17 Auszubildende aller Abteilungen der Firma Körner DruckAm 29. September veranstalteten die Wirtschaftsjunioren Böblingen ihre „Nacht der Ausbildung“. Auch Körner Druck beteiligte sich mit guter Resonanz an dem Programm. Trotzdem wurde deutlich, dass die Druckindustrie noch viel für das Image ihrer Berufe tun muss.

Insgesamt neun Unternehmen waren als Programmpunkt bei der ersten „Nacht der Ausbildung“ in Böblingen und Sindelfingen mit dabei. Busse brachten nach der Auftaktveranstaltung in der Böblinger IHK die Teilnehmer zu den Betrieben und man konnte auf der Tour aus- und zusteigen. Rund 150 Schülerinnen und Schüler nutzten die Möglichkeit, bei den möglichen Arbeitgebern zwischen 18 und 22 Uhr hinter die Kulissen zu schauen.